bvoed

Europäischer Trilog zur Koordinierung der Sozialsysteme soll fortgesetzt werden

Brüssel. Am 3. September 2019 sprachen sich die Obleute des Parlamentsausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (EMPL) dafür aus, die Verhandlungen mit dem Ministerrat beim Dossier zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit fortzuführen. Die im Juli ernannte Berichterstatterin Gabriele Bischoff (S&D,DE) soll demnach keinen neuen Berichtsentwurf zum Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommission erstellen. Relevant ist das Dossier insbesondere in.

Kommission startet Konsultation zur Europäischen Digitalwirtschaft

Brüssel, 28.08.2019 Die Europäische Kommission hat am 18.08.2019 eine öffentliche Konsultation zum EU-Programm „Digital Europe“ eröffnet. Mittels dieses Programms werden ab dem Jahr 2021 bis 2027 etwa 9,2 Milliarden Euro in die Stärkung digitaler Technologien und Entwicklung investiert werden. Die Kommission ruft nun alle Stakeholder auf, ihre Ansichten zum Programm beizutragen. So können alle Teilnehmer.

Kommission veröffentlicht länderspezifische Empfehlungen

Am 05. Juni veröffentlichte die Kommission ihre länderspezifischen Empfehlungen 2019. Darin empfiehlt sie allen Mitgliedstaaten wirtschaftspolitische Maßnahmen für die kommenden 12-18 Monate. Die länderspezifischen Empfehlungen sind Bestandteil des Europäischen Semesters, deren Hauptaufgabe die Koordinierung der wirtschaftspolitischen Ausrichtungen der einzelnen Mitgliedstaaten ist. Dies erfolgt über wirtschaftspolitische Empfehlungen sowie eine regelmäßige Überprüfung der Umsetzung dieser.Die festzustellende Verlangsamung.

Rainer Plaßmann zum Präsidenten des Europäischen Verbandes öffentlicher Arbeitgeber und Unternehmen (CEEP) gewählt

Brüssel, 01.07.2019. Die Generalversammlung des Europäischen Verbandes der öffentlichen Arbeitgeber und Unternehmen (European Centre of Employers and Enterprises providing Public Services, CEEP) hat Rainer Plaßmann am 27. Juni zum Präsidenten gewählt. Plaßmann ist Personalchef bei den Stadtwerken Köln und Leiter der dortigen Stabsstelle Daseinsvorsorge. Er war von 2000 bis 2008 bereits der hauptamtliche Generalsekretär von CEEP. Plaßmann.

Neue Studie zur Förderung des Breitband-Ausbaus im ländlichen Raum erschienen

Das Kompetenzzentrum für Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e.V. hat eine Studie zum Thema Breitband-Ausbau im ländlichen Raum veröffentlicht. Diese Studie wurde in Zusammenarbeit des Kompetenzzentrums an der Universität Leipzig und der PSPC Public Sector Project Consultants GmbH, in Kooperation mit den Partnern BDO, DAL Deutsche Anlagen-Leasing, GasLINE, LBBW, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, NordLB, Plusnet (QSC AG),.