Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

15.09.2011

Daseinsvorsorge in Europa: 64 Mio. Beschäftigte erwirtschaften 2.412 Mrd. Euro

DAI leisten wesentlichen Beitrag zur europäischen Wirtschaft

Brüssel/Berlin, 15.09.2011. Der CEEP als Zentralverband der öffentlichen Wirtschaft in Europa wurde 2008 von der Europäischen Kommission beauftragt, das Projekt „Mapping the Public Services“ durchzuführen, mit dem Ziel, nach 1996 erstmal wieder einen aktuellen Überblick („Kartografie“) über den gesamten Bereich der öffentlichen Dienstleistungen in Europa zu schaffen.

Cover

Folgende Zahlen für das Jahr 2006 belegen den bedeutenden Wirtschaftsfaktor der Dienstleistungen von allgemeinem Interesse innerhalb der europäischen Wirtschaft:

  • Sie tragen 26 % zum Bruttoinlandsprodukt der EU bei, was 2.412 Milliarden Euro entspricht. 

  • Bei den Erbringern der DAI arbeiten mehr als 30 % aller Beschäftigten in der EU, das sind über 64 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer [Gesundheit und Sozialarbeit: 20,5 Millionen, öffentliche Verwaltung und Verteidigung: 15,4 Millionen, Nahverkehr, Eisenbahnen, Postsektor, Telekommunikation: 5,9 Millionen Beschäftigte]

  • Netzinfrastrukturunternehmen (Elektrizität, Gas, Post, Telekommunikation, öffentlicher Verkehr, Bahn, Wasser etc.) tätigen 6,4 % der gesamten EU Investitionen, das sind rund 1.503 Milliarden Euro.

  • Insgesamt erbringen 500.000 Unternehmen (öffentliche, private, gemischtwirtschaftliche Eigentümerstruktur) in der EU auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene Dienstleistungen für 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger in der EU.

In Ergänzung zu dieser statistischen Erhebung lieferte 2010 eine Umfrage unter 241 Organisationen in fünf EU-Mitgliedstaaten folgende Erkennntisse über die Daseinsvorsorge in Bezug auf die Themen Beschäftigung, Investitionen und Nachhaltigkeit:

Fazit 1: Die Daseinsvorsorge ist in der Krise ein Stabilisator – Beschäftigung bleibt gesichert

Fazit 2: Öffentliche Dienstleister tragen als Arbeitgeber zu mehr Geschlechtergerechtigkeit bei

Fazit 3: Öffentliche Dienstleister legen Wert auf Nachhaltigkeit

Fazit 4: Effizienz bleibt ein Thema bei der öffentlichen Finanzierung

Fazit 5: Öffentliche Dienstleister sind Schlüsselinvestoren

Zahlen und Hintergründe hierzu: „Mapping the Public Services“ - Eine “Kartografie“ der Daseinsvorsorge in Europa (.pdf)


Hintergrund:

Leistungen der Daseinsvorsorge werden im Sprachgebrauch der Europäischen Union als „Dienstleistungen von allgemeinem Interesse" (DAI, sog. Daseinsvorsorgeleistungen) bezeichnet. Die EU unterscheidet  zwischen

  • liberalisierten netzgebundenen Wirtschaftszweigen, wie Post, Telekommunikation, Strom, Gas, Verkehr,
  • Dienstleistungen von allgemeinen wirtschaftlichen Interesse, sog. DAWI, wie Abfall, Wasserver-/ -entsorgung, öffentl. Rundfunk, Sozialwirtschaft usw. und
  • nicht wirtschaftlichen Tätigkeiten.

Behörden geben dabei Dienstleistungen wirtschaftlicher oder nichtwirtschaftlicher Art in Auftrag, die im Interesse der Allgemeinheit sind. Man unterscheidet bei den zu leistenden Aufgaben der Behörden zwischen Gemeinwohl- und Universaldienstpflichten.


Quellen: