Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

23.09.2011

5,5 Milliarden Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr

ÖPNV 2011 mit neuem Fahrgastrekord

Berlin, 23.09.2011. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hat heute in einer Pressemitteilung einen neuen Rekord bei den Fahrgastzahlen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bekannt gegeben.

Demnach wurden im Linienverkehr mit Bus und Bahn in der ersten Jahreshälfte 2011 5,5 Milliarden Personen befördert.

Im Vergleich zu 2010 ist dies ein leichter Anstieg um 0,4 Prozent, wie das Bundesamt mitteilt.

Durchschnittlich gab es im ersten Halbjahr 2011 über 30 Millionen Fahrten am Tag. "Die Beförderungsleistung – als Produkt aus den beförderten Personen und der Fahrtweite – lag in den ersten sechs Monaten des Jahres 2011 insgesamt bei rund 68,4 Milliarden Personenkilometern", so die Aussage der Statistik.

Im Durchschnitt legten die Fahrgäste 9,3 Kilometer je Fahrt zurück.

Damit wurde im Nahverkehr insgesamt eine Beförderungsleistung von 51,1 Milliarden Personenkilometern (+ 1,0 %) erbracht.

Nach Verkehrsmitteln unterteilt nutzten im ersten Halbjahr 2011 im Nahverkehr 1,2 Milliarden Fahrgäste

  • Eisenbahnen und S-Bahnen (+ 2,5 %),

  • 1,9 Milliarden Fahrgäste fuhren mit Straßen-, Stadt- und U-Bahnen (+ 1,2 %) und

  • 2,7 Milliarden mit Omnibussen (– 0,1 %).

Laut Statistischem Bundesamt stammen die Zahlen u.a. von den rund 920 größeren Unternehmen im Liniennahverkehr mit Bussen und Bahnen. Im Nahverkehr werden Fahrgäste, die während einer Fahrt zwischen den Verkehrsmitteln eines Unternehmens umsteigen, in die Gesamtzahl nur einmal einbezogen, in die nach Verkehrsmitteln untergliederten Angaben jedoch mehrmals.

Quelle: Pressemitteilung Nr. 353 vom 23.09.2011: "Im 1. Halbjahr 2011 mehr Fahrgäste in Bussen und Bahnen"