Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

11.06.2013

Universität Speyer: Bewerbungsschluss für Masterstudiengang „Öffentliche Wirtschaft“ am 1. Juli

Speyer, 11.06.2013. Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer weist darauf hin, dass der Bewerbungsschluss für den Masterstudiengang „Öffentliche Wirtschaft“ zum kommenden Monat, am 1. Juli, endet.

Seit einem Jahr läuft an der das Studienprogramm „Öffentliche Wirtschaft“, das seine Studierenden je nach individueller Vorbildung in einem Jahr oder in zwei Jahren zu einem akademischen Mastergrad führt.

Der interdisziplinär ausgerichtete Studiengang richtet sich vornehmlich an Absolventinnen und Absolventen der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Der Studiengang führt zu einem "Master of Arts" (M.A.)" und wird in zwei Varianten angeboten:

  • als zweijähriges, 120-ECTS-Punkte umfassendes Vollzeit-Präsenzstudium für Studierende, die nach Abschluss eines dreijährigen Bachelor-Studiums bereits über 180 ECTS-Punkte verfügen und einmal

  • als einjähriges, 60 ECTS-Punkte umfassendes Vollzeit-Präsenzstudium für Studierende, die bereits über 240 ECTS Punkte aus einem abgeschlossenen Master-, Magister-, Diplom- oder Bachelor-Studiengang oder einem Staatsexamen verfügen.

Zum Studium kann zugelassen werden, wer ein Studium der Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften mit einem ersten qualifizierten Abschluss abgeschlossen hat. Absolventinnen und Absolventen anderer fachlicher Herkunft können bei entsprechend erreichten ECTS-Punkten zugelassen werden, wenn sie eine hinreichende Fachnähe ihrer bisherigen Studien zu dem jeweiligen Studiengang nachweisen können und ihr besonderes Studieninteresse begründen

Langfristig befähigt der Masterstudiengang Öffentliche Wirtschaft die Studierenden, Führungspositionen in der öffentlichen Wirtschaft oder in mit der Aufsicht oder Regulierung öffentlichen Wirtschaftens betrauten Stellen sowie in den diesbezüglichen Beratungsunternehmen zu übernehmen. Die Absolventinnen und Absolventen qualifizieren sich insbesondere für folgende Berufsfelder:

  • Öffentliche Unternehmen

  • Unternehmen, die in der Daseinsvorsorge tätig sind

  • Ministerien, Behörden auf allen staatlichen oder kommunalen Ebenen, Regulierungs- und Wettbewerbsbehörden

  • Beratungsunternehmen, Wirtschaftskanzleien oder Einrichtungen der Wirtschaftsförderung

Absolventinnen und Absolventen sind nach Abschluss des Studiums in der Lage, an der Gestaltung öffentlicher Wirtschaftstätigkeit teilzunehmen und diesbezüglich Optionen zu analysieren. Für die Definition der Qualifikationsziele wurden im Rahmen eines Workshops Vertreter der Berufspraxis einbezogen.

Der nächste Durchgang startet im November 2013, Bewerbungsschluss ist der 1. Juli 2013.

Infoflyer: Master of Arts Öffentliche Wirtschaft

weitere Informationen auf der Uni-Homepage: Masterstudiengang "Öffentliche Wirtschaft"