Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

23.11.2015

Konsultation zu Work-Life-Balance

Berlin, 23. November 2015. Die Europäische Kommission hat am 11. November 2015 die erste Stufe einer neuen Konsultation zur Vereinbarkeit von Arbeitsleben und Privatleben mit Sozialpartnerorganisationen eingeleitet. Neben der Verbesserung der Work-Life-Balance geht es darum, Frauen die Beteiligung am Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Die Kommission hatte zuletzt einen Vorschlag zur Änderung der Mutterschaftsurlaubrichtlinie von 2008 zurückgezogen. Diese soll nun durch eine neue Initiative ersetzt werden, welche das Problem der Work-Life-Balance in umfassender Weise angehen soll.

Das veröffentlichte Konsultationspapier hebt die wesentlichen Hindernisse hervor, die in diesem Umfeld entstehen. Es enthält ferner eine Bestandsaufnahme der aktuellen EU-Rechtsvorschriften, die im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben bereits existieren, wie beispielsweise Mutterschaftsurlaub, Elternurlaub und Teilzeitarbeit. Es fordert die Sozialpartner auf, Verbesserungsmöglichkeiten hinsichtlich der bestehenden EU-Rechtsvorschriften zu ermitteln.

Die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen haben bis zum 4. Januar 2016 Zeit, ihre Meinung zur möglichen Ausrichtung der EU-Maßnahmen vorzulegen.

CEEP wird dazu rechtzeitig eine Antwort veröffentlichen.