Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

05.11.2015

Kommission stellt neue Maßnahmen zur Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion vor

Brüssel, 05. November 2015. Vize-Präsident der Kommission Valdis Dombrovskis, zuständig für den Euro und Sozialdialog, stellte am 21. Oktober 2015 ein neues Paket zur Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion vor. Das Paket sieht unter anderem eine Außenvertretung des Euro-Raums, erste Schritte zu einem europäischen Einlagensicherungssystem, eine Umstrukturierung des Europäischen Semesters, und die Verbesserung der wirtschaftspolitischen Steuerungsinstrumente vor. 

Mit diesen Maßnahmen soll die erste Stufe des Berichts der fünf Präisdenten umgesetzt werden. Die Sozialpartner hatten sich im Vorfeld vor allem für die Förderung von Wettbewerb und struktureller Konvergenz in der Wirtschafts- und Währungsunion eingesetzt.

Die zweite Stufe jenes Berichtes soll 2017 umgesetzt werden. Dabei dienen diese ersten Maßnahmen als Sprungbrett für weitere, tiefergehende Reformen. Die Kommission plant die Berufung einer Expertengruppe für das Jahr 2016, welche die vorgeschlagenen Maßnahmen der Kommission prüfen soll.

      Pressemitteilung