Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

06.03.2012

Europäische Sozialpartner stellen gemeinsames Arbeitsprogramm vor

Brüssel, 06.03.2012. Zeitgleich mit dem Anfang März stattgefundenen Sozialgipfel haben die Europäischen Sozialpartner ihr gemeinsames Arbeitsprogramm für die kommenden zwei Jahre öffentlich vorgestellt.

Das Programm wird alle zwei bis drei Jahre zwischen den Sozialpartnern aus Arbeitgeber- (CEEP, BUSINESSEUROPE) und Arbeitnehmervertretern (ETUC und UEAPME) verhandelt und gibt den Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten für die nächsten Jahre vor.

Es basiert auf den Programmen der vorangegangenen Jahre und wurde von einer Ad-hoc-Arbeitsgruppe bestehend aus den Generalsekretariaten der Sozialpartner in Brüssel sowie Vertretern der nationalen Arbeitgeber- und Gewerkschaftsvertretern ausgearbeitet.

Innerhalb des CEEP hat sich der Ausschuss für Soziale Angelegenheiten mit dem Programm auseinandergesetzt, das in einem schriftlichen Verfahren von der CEEP- Generalversammlung dann offiziell angenommen wurde.

Die Sozialpartner wollen sich mit der Beschäftigung und Integration junger Menschen in den Arbeitsmarkt auseinandersetzen und die Themen Ausbildung, lebenslanges Lernen und wirtschaftliche und soziale Governance der EU bearbeiten.

Auch die Funktionsweise der europäischen Arbeitsmärkte soll auf Basis der früheren gemeinsamen Analysen weiter erforscht und die Ergebnisse in konkrete Empfehlungen an die Mitgliedsstaaten und die dortigen Sozialpartner weitergegeben werden. Die Sozialpartner fordern zudem in die EU-Governance verstärkt und aktiver eingebunden zu werden.

Zum Arbeitsprogramm der Sozialpartner: WORK PROGRAMME OF THE EUROPEAN SOCIAL PARTNERS 2012-2014 (.pdf, ENG)