Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

23.09.2015

Kommission will Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen

Brüssel, 17. September 2015. Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag für eine Empfehlung zur besseren Unterstützung der Langzeitarbeitslosen bei der Rückkehr in den Arbeitsmarkt veröffentlicht. Diese soll neue Arbeitsplätze schaffen sowie den Wirtschaftsaufschwung und soziale Gerechtigkeit in Europa stärken.   

Die Empfehlung sieht eine individuelle Bestandsaufnahme für alle Arbeitsuchenden vor, die seit mehr als 12 Monaten ohne Beschäftigung sind. Daneben sollten diese Personen, bevor die Dauer ihrer Arbeitslosigkeit 18 Monate erreicht, eine schriftliche Wiedereinstiegsvereinbarung erhalten, die ihnen einen konkreten und individuell abgestimmten Plan für die Rückkehr in die Beschäftigung anbietet.

Derzeit sind rund 12 Millionen Menschen in der Europäischen Union seit mindestens einem Jahr arbeitslos. Sie machen etwa die Hälfte aller Arbeitslosen aus. Und obwohl die Wirtschaft sich erholt und es am EU-Arbeitsmarkt Anzeichen für Verbesserungen gibt, hat sich ihre Zahl im Laufe der Krise verdoppelt.

Die Pressemitteilung kann hier nachgelesen werden.