Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

07.01.2013

CEEP-EFEE-Projekt bringt Ausbildung und Erfordernisse der öffentlichen Dienstleistungen zusammen

Brüssel, 07.01.2013. Ziel des gemeinsamen CEEP-EFEE -Projektes ist es herauszuarbeiten, welche spezifischen Kompetenzen Beschäftigte brauchen, um den Anforderungen der Erbringer öffentlicher Dienstleistungen in der Zukunft zu entsprechen.

Von Anfang an soll es daher eine enge Zusammenarbeit von Arbeitgebern und Vertretern aus dem Bildungsbereich bei diesem Projekt geben.

Folgende Ziele werden im Mittelpunkt stehen:

1. Aktuelle und zukünftige Kompetenzen von Arbeitnehmern im öffentlichen Dienstleistungsbereich sollen im Wege spezifischer Erhebungen und in Seminaren mit ausgewählten Erbringern öffentlicher Dienstleistungen zusammengetragen und erfasst werden („Kartographie“).

Dadurch will man sich bei CEEP einen ersten Eindruck darüber verschaffen, welche Kenntnisse, Fähigkeiten, Kompetenzen und Dispositionen auf Seiten der Arbeitgeber für notwendig erachtet werden, damit Arbeitnehmer in die Lage  versetzt werden ihren Arbeitsplatz produktiv und zufriedenstellend auszufüllen.

2. Dies beinhaltet auch herauszufinden, durch welche Aus- und Weiterbildungswege diese Kompetenzen am besten erworben werden können. Eine Sammlung von Best Practices soll die Erbringer der öffentlichen Dienstleistungen mit dem Bildungssektor zusammenbringen.

Die Weiterentwicklung und Verbreitung dieser bewährten Praktiken soll es Arbeitgebern und Bildungsträgern erleichtern, erfolgreiche Praktiken umzusetzen.

3. Es sollen Empfehlungen bezüglich dieser Fähigkeiten und Kompetenzen erarbeitet werden und an die Verantwortlichen in der Arbeitsmarktpolitik, inklusive der Sozialpartner, und im Bildungssektor adressiert werden.

Im Rahmen dieses Projekt arbeitet CEEP mit dem sektoralen Verband EFEE (The European Federation of Education Employers, http://www.educationemployers.eu/) zusammen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Quelle: CEEP-Meldung aus Dezember 2012: "Matching education with public services needs with regard to labour market"