Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

07.03.2014

Master „Public Service Management“ der Universität Leipzig startet im Herbst

Leipzig, 07.03.2014. Im Herbst 2014 startet der von der Universität Leipzig neu eingeführte Universitätsmaster „Public Service Management“. Der vier Semester umfassende Studiengang soll besonders Fach- und Führungskräften im Rahmen einer universitären Aus- und Weiterbildung wissenschaftlich fundierte, praxisnahe Lösungsoptionen zu drängenden Fragen der gesamten öffentlichen Leistungserbringung interdisziplinär vermitteln.

Auszüge aus der Infobroschüre:

„Mit dem Master Public Service Management bietet die Universität Leipzig im Rahmen einer universitären Aus- und Weiterbildung wissenschaftlich fundierte, praxisnahe Lösungsoptionen zu drängenden Fragen der gesamten öffentlichen Leistungserbringung. Durch die enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis bietet er besonders Fach- und Führungskräften die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu stärken und qualifiziert sie für Führungsaufgaben im europä­ischen Verständnis von Daseinsvorsorge, den Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaft­lichem Interesse.

Dieser neue Studiengang hat das anspruchsvolle Ziel, interdisziplinär diejenigen Themen zu erforschen und zu verknüpfen, die rund um eine moderne öffentliche Leistungserbringung von Relevanz sind. Entsprechend legt der Studiengang – neben der Vermittlung von Fachwissen aus den Bereichen Öffentliche Wirtschaft, Öffentliche Finanzen, Verwaltungswissenschaft und Wirtschaftsrecht – Wert auf eine integrierte Sichtweise.“

Weitere Infos zum Studiengang:
Website
Info-Broschüre  

Der Studiengang wird vom Institut für Öffentliche Finanzen und Public Management der Universität Leipzig angeboten.

Der bvöd ist innerhalb des Kompetenzzentrums Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e.V. an der Universität Leipzig engagiert. Er ist einer der Beiratsmitglieder des 2010 gegründeten Netzwerkes.