Geschäftsstelle Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen - Deutsche Sektion des CEEP e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Fon +49 (0)30 / 943 95 13 - 0
Fax +49 (0)30 / 943 95 13 - 29

info@bvoed.de

bvöd+VDV: Diskussionsrunde zum 4. EU-Eisenbahnpaket

20. März 2013, 19 Uhr, Wien-Haus, Brüssel

In den letzten Wochen hat die Debatte um das 4. EU-Eisenbahnpaket für erste mediale und politische Wellen gesorgt, diese dürften noch stärker werden. Um vorab konstruktiven Dialog sowie den Informationsaustausch zwischen Politik und Stakeholdern zu ermöglichen, lädt der Verband der Öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs auch deutsche Unternehmen herzlich zur Diskussion ein.

Wie sollen Verkehrsverträge vergeben werden – Ausschreibung oder Direktvergabe? Welche Organisationsformen helfen Netz und Betrieb? Was soll Europa vorgegeben, was kann lokal entschieden werden? Wie kann der größte Nutzen für die KundInnen erreicht werden? Diese und andere Fragen rund um das 4. Eisenbahnpaket sollen am 20. März in Brüssel diskutiert werden:

Diskussionsrunde zum 4. Eisenbahnpaket mit anschließenden persönlichen Gesprächen bei einem kleinen Imbiss 

20. März 2013, 19 Uhr
Wien-Haus, Avenue de Tervuren 58, 1040 Brüssel, Belgien

Diskutieren werden:

MEP Jörg Leichtfried (AUT) – Fraktion S&D

MEP Georges Bach (LUX) – Fraktion EPP

Gabriele Domschitz (AUT) – Vorstandsdirektorin Wiener Stadtwerke Holding AG

Ulrich Koch (GER) – Vizepräsident des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

Moderation:

Irina Michalowitz

Die VÖWG ladt hiermit herzlich ein und würde sich freuen, Mitglieder des bvöd und der deutschen Sektion des CEEP zur hochkarätig besetzten Veranstaltung mit ExpertInnen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung begrüßen zu dürfen.

Um Anmeldung wird gebeten unter: post.bruessel@ma27.wien.gv.at

In Zusammenarbeit mit:

  • Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

  • Wien-Haus Brüssel

  • Bundesverband Öffentliche Dienstleistungen